EX-IN Genesungsbegleiter Ausbildung
EX-IN Genesungsbegleiter Ausbildung 

Trainertraining on the Job bei LebensART

Flyer Trainerausbildung bei LebensART
TTT 2017.pdf
PDF-Dokument [417.0 KB]

Bei Interesse an einer Teilnahme am Trainerkurs schicken wir Ihnen gerne das Curriculum zu


Auszug aus dem

Curriculum - TRAIN THE TRAINERS ON THE JOB-Ausbildung

Ausbildungsmodell für EX-IN-TrainerInnen in Theorie und Praxis

Die Ausbildung EX-IN zum Genesungsbegleiter wird eine immer beliebtere Grundlage für die Einstellung von Menschen mit Psychiatrieerfahrung in psychiatrische Arbeit, Lehre und Forschung.


EX-IN bei LebensART:

2013 wurde die Genesungsbegleiter-Ausbildung bei LebensART als erste bundesweit nach AZAV zertifiziert. Diese Zertifizierung hat für die Teilnehmer den Vorteil, dass sie eine rechtliche Grundlage für die Finanzierung durch die Arbeitsagenturen und Jobcenter darstellt. Dadurch liegt der Schwerpunkt nun mehr auf der Qualifizierung der Teilnehmer im Hinblick auf eine Berufstätigkeit in psychiatrischen Diensten und in Klinikteams sowie auf Lehr- und Referententätigkeiten. Die persönlichen Entwicklungsprozesse der Teilnehmer werden klarer und wesentlich zielgerichteter erarbeitet. Aus unserer Sicht haben die Teilnehmer den größten Teil ihres Genesungsweges bereits selbst geschafft, wie es auch die Zugangsvoraussetzungen vorsehen. Wir Trainer sehen unsere Aufgabe darin, die Teilnehmer dabei zu unterstützen, das Erfahrungswissen zu bergen, gemeinsam zu reflektieren und damit in der Praxis anwendbar zu machen.


Notwendigkeit:
Sinnhaftigkeit der Train the Trainers on the Job Ausbildung


Ergänzend zu einer Ausbildung zum Trainer, die vor allem dazu dient, das Prinzip von EX-IN kennenzulernen und mit den gewonnenen Erkenntnissen als Tandem im Auftrag einer Organisation EX-IN Standorte zu erschließen und bei den einzelnen Modulen zu moderieren, braucht es nach Jahren der kontinuierlichen Kursarbeit weitere Ausbildungen, die die Trainer dazu befähigen, gewachsene Strukturen zu verstetigen, Netzwerke zu stärken und engere Verknüpfungen in die Dienste und mit den interessierten Parteien herzustellen und zu pflegen. Neben der Begleitung der Module sind eine Reihe von Mentoren-Tätigkeiten für die angehenden Genesungsbegleiter und deren Arbeitgeber und Praxisanleiter zu leisten. Darauf bereitet der praxisorientierte Trainer-Kurs ebenso vor wie auf die Beratung und Begleitung bei der Finanzierung, dem Selbststudium und der Portfolioarbeit bis hin zum Professionellen Profil und bei der Vermittlung in Arbeit.


Ziel unseres Curriculums

Ziel des Curriculums ist es, eine Ausbildung für Trainer zu konzipieren, die jedem die Möglichkeit gibt, nach seinen eigenen Schwerpunkten und Fähigkeiten EX-IN-Kurse für erfahrene Veranstalter in einem Team zu begleiten. Auch im Sinne einer Dienstleistung für die Teilnehmer sind die Kurse bedürfnisangepasst, dienen dem Emanzipationsprozess und haben dabei die Eigenständigkeit der Teilnehmer im Blick.
Die Trainer lernen einen Kurs zu planen und durchzuführen von der Akquise bis zum Zertifikat und können gemeinsam mit  der  Agentur LebensART, die als Veranstalter  ihr Knowhow zur Verfügung stellt, EX-IN Kurse an vorhandenen EX-IN Standorten von LebensART durchführen und gemeinsam neue Standorte erschließen und aufbauen und dort tätig sein.

Unsere Haltung in der Ausbildungsarbeit

Das Augenmerk liegt dabei selbstverständlich auf dem trialogischen Arbeiten: „Trialogisch bedeutet im psychiatrischen Zusammenhang die Zusammenarbeit von ausgebildeten professionell Tätigen, Nutzern/Erfahrenen und Angehörigen auf Augenhöhe. Die Augenhöhe entsteht, indem die Expertise aller drei Gruppen als gleichwertig anerkannt wird.“
Wir sind ein Team von Experten aus Erfahrung, professionell Tätigen und Angehörigen mit sehr unterschiedlichen beruflichen und persönlichen Erfahrungen. Durch diese Mischung und unsere gemeinsame Überzeugung, dass jeder Mensch die Fähigkeit hat, (wieder) Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen und zu genesen sowie die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren aus der Gesellschaft leben wir selbstverständlich Inklusion. Bei der Umsetzung hilft uns das Prinzip des lebenslangen Lernens.

Für eine gute Qualität der EX-IN (Trainer) Ausbildung sorgt ein erfahrenes, trialogisch arbeitendes Team.

Gemeinsam verfügen wir durch Reflektion der verschiedenen Erfahrungen und Blickwinkel sowohl über ein erweitertes WIR-Wissen zu den verschiedenen Krankheitsbildern und den damit einhergehenden Phänomenen, über individuelle Lösungsstrategien und Erfahrungen mit Stigmatisierung und Ausgrenzung, als auch über hilfreiche Haltungen, Methoden und Strukturen zur Unterstützung von Menschen in Krisen und auf ihren individuellen Genesungswegen.
Die gegenseitige Offenheit und Bereitschaft, einander aktiv zuzuhören, schafft gegenseitiges Vertrauen in die Entscheidungen des Anderen, in seine Kompetenzen und Respekt vor der jeweiligen Persönlichkeit. Wenn dies gegeben ist, muss keiner den Anderen ändern. Es ist für beide Seiten wichtig, sich ebenbürtig und gleichberechtigt zu fühlen. Dazu ist es auch wichtig, dass sich beide ihrer Qualitäten und Grenzen bewusst sind. (Auszüge aus dem Leitbild von LebensART)


Herausforderungen für Profis und Erfahrene


In der Ausbildung geht es nicht um die Vermittlung von Wissen, sondern um die Erschließung von Wir-Wissen aus der Gruppe und darum, dieses sichtbar und nutzbar zu machen. Den Wert dieses, aus den Erfahrungen resultierenden Wissens anzuerkennen, kann für die Kursteilnehmer der EX-IN Kurse eine Herausforderung sein. Umso wichtiger ist es, den Respekt und das genaue Hinsehen auf individuelle und kollektive Erfahrungen bereits im Trainerkurs intensiv zu üben. Auch hier geht es zum großen Teil um Erfahrungsaustausch und um das Erarbeiten von Fragestellungen, die es erleichtern, Erfahrungswissen zu generieren und Ergebnisse zu dokumentieren.

Für die Erfahrenen-Trainer kann es eine Herausforderung sein, selbst entwickelte Modelle und eigene Strategien nicht zur Wissenschaft zu erheben, sondern weiterhin neugierig zu bleiben und den Schwerpunkt auf den Raum der Entwicklung des eigenen Wissens für die Kursteilnehmer zu legen. Hier zitieren einige Entwickler von EX-IN:
„Um ein(e) ExpertIn durch Erfahrung zu werden, ist es erforderlich, dass man die eigenen Erfahrungen reflektiert und sie mit anderen teilt, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Es ist wichtig, dass die ExpertInnen durch Erfahrung ihre eigene Erfahrung in Bezug auf eine Vielzahl anderer Erfahrungen, auf andere Situationen und andere Personen überprüfen und erkunden“ (van Haaster, Koster 2005).

Aus der eigenen Ausbildung zum Genesungsbegleiter wissen die Teilnehmer bereits, dass sie mit schweren Geschichten konfrontiert werden können. Es gibt weder Tabus noch ein Thema, das im EX-IN Kurs nicht angesprochen werden darf. Das öffnet die Tür zu einem hohen Maß an Toleranz, aber auch an Selbstverständnis und Selbstannahme für die Teilnehmer der EX-IN Kurse. Für Profis in psychosozialen Kontexten mag es eher ungewohnt sein, in dieser Offenheit konfrontiert zu werden. Ebenso führen die Ausbildung und die darin behandelten Themen auch zu Erkenntnissen über eigene „Schwachstellen“ (Verletzlichkeiten) und zu einem selbstverständlicheren, offenen Umgang damit.
Ein offener Austausch über Inhalte, Schwierigkeiten und Erlebnisse während des Kurses über die Modulzeiten hinaus ist erforderlich und geschieht während der Trainerausbildung immer am jeweils zweiten Fortbildungstag im Zusammenspiel mit den bereits ausgebildeten und erfahrenen Trainern.


 


 

 

Train The Trainers on the Job bei LebensART 2. Kurs
August 2017 bis Juli 2019

 

Die Teilnahme an den Terminen ist nur nach Anmeldung möglich.

Ein Motivationsschreiben für Nachrücker sollte bis spätestens zum
31. September bei uns eingegangen sein.

 

Fragestellungen für ein Motivationsschreiben:

  • Was bringe ich als Teilnehmer/in ein?
  • Was möchte ich lernen?
  • Wozu möchte ich die Weiterbildung nutzen?
  • Welche spezifischen Arbeitserfahrungen als Genesungsbegleiter habe ich schon gesammelt.
  • Welche besonderen Tätigkeitsfelder will ich mir auf Grund meiner Erfahrungen erschließen?

am 04.11.2017 wird ein Einstiegstreffen für die nachrückenden Interessierten stattfinden

 

Termine Trainer-Training Theorie      

            Freitag:         10.00 – 17:00/19:00 Uhr

            Samstag:       10:00 – 17:00 Uhr
 

9 Theoriemodule  mit Trainerteamaustausch am 2. Tag

Theorie Module:

11.-12.08.2017

04.11.2017 Einstiegstermin nachrückende Teilnehmer

01.-02.12.2017

23.-24.02.2018

27.-28.04.2018

13.-14.07.2018

28.-29.09.2018

30.11.-01.12.2018
 

plus zwei Module in 2019 inklusive gemeinsamen
Theorieabschlussmodul voraussichtlich Juli 2019

 

6 Praxis-Module inklusive Praxis Abschluss Modul in laufenden Kursen in Münster Essen und Köln
von der Hospitation über Assistenz zur Kursübernahme

Als weitere praktische Erfahrungen müssen nachgewiesen werden:

2 Portfolio-Tage begleiten

Teilnahme an einem Praxisanleitertreffen

1 Bewerbungstag/ Kennenlern-Tag

1 INFO-Veranstaltung
Begleitung des Selbststudiums und Portfoliobegleitung für fünf Kursteilnehmer
(Lernevaluation)
 

Zusätzlich wird ein eigenes Portfolio erstellt

1 Portfolio erstellen
 

Voraussetzungen Profiteilnehmer                   Kosten: 1.700 €

Berufserfahrung in der Psychiatrie

Profi-Ausbildung

  • Sozialarbeiter
  • Arzt
  • Kranken-Pfleger/ Schwester
  • Ergotherapeut......

 

Voraussetzung Genesungsbegleiter Teilnehmer               Kosten: 900 €

 

1 Jahr Praxis im psychiatrischen Bereich ambulant oder stationär und/ oder spezieller Erfahrungshintergrund wie Migration, Forensik und/ oder pädagogische Vorerfahrungen/ Ausbildung und Erfahrung in sozialen Berufen

 

Kontakt / Adresse

LebensART Büro

Anke
Averbeck

 

 




averbeck@lebensartmuenster.de


Sprechzeiten:
 

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr
Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr


Telefon:
0251 92452066

LebensART Büro

 

Clemens
Sprey





sprey@lebensartmuenster.de


Sprechzeiten:

 

Montag 13 bis 16 Uhr
 

Telefon:
0251 92452066

LebensART Büro
 

Gudrun Tönnes



 




toennes@lebensartmuenster.de

Sprechzeiten:

 

Dienstag von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Freitag  von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Bitte wenn Sie mich nicht persönlich erreichen auf die mailbox sprechen oder eine SMS senden, ich rufe zurück
Mobil: 0171 5118569

Kooperationspartner für Coaching und Anleitung zur Kollegialen Beratung

Kooperationspartner für den EX-IN Genesungsbegleiterkurs in Wuppertal

Mitgliedschaften Verbände


Anrufen

E-Mail

Anfahrt