EX-IN Genesungsbegleiter Ausbildung
EX-IN Genesungsbegleiter Ausbildung 

Leitbild

Wir sind ein Unternehmen für berufliche Weiterbildung, das auf trialogische Ausbildungskonzepte ausgerichtet ist. Als Agentur ist LebensART eine Schnittstelle zwischen verschiedenen Akteuren und Interessengruppen in der Gesellschaft.
 

Trialogisch bedeutet im psychiatrischen Zusammenhang die Zusammenarbeit von ausgebildeten professionell Tätigen, Nutzern/Erfahrenen und Angehörigen auf Augenhöhe, die Augenhöhe entsteht indem die Expertise aller drei Gruppen als gleichwertig anerkannt wird.
 

Wir sind ein Team von Experten aus Erfahrung, professionell Tätigen und Angehörigen mit sehr unterschiedlichen beruflichen und persönlichen Erfahrungen. Durch diese Mischung, unsere gemeinsame Überzeugung, dass jeder Mensch die Fähigkeit hat, (wieder) Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen und zu genesen und die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren aus der Gesellschaft leben wir selbstverständlich Inklusion. Bei der Umsetzung hilft uns das Prinzip des lebenslangen Lernens.
 

Gemeinsam verfügen wir sowohl über ein, durch Reflektion der verschiedenen Erfahrungen und Blickwinkel erweitertes WIR-Wissen zu den verschiedenen Krankheitsbildern sowie damit einhergehende Phänomene, individuelle Lösungsstrategien und Erfahrungen mit Stigmatisierung und Ausgrenzung als auch über hilfreiche Haltungen, Methoden und Strukturen zur Unterstützung von Menschen in Krisen und auf ihrem individuellen Genesungsweg.
 

Wir und unsere Kursteilnehmer wissen aus eigener Erfahrung, dass und wie Hemmnisse, die durch Erkrankung oder Behinderung entstehen können, durch Beharrlichkeit, Geduld, Ausdauer und die Zusammenarbeit mit unterstützenden Diensten bewältigt werden können. 
Jeder von uns hat aus seinem Blickwinkel erlebt, wieviel dem betroffenen Menschen abverlangt wird, da die Hilfsangebote nicht immer passend und ausreichend vernetzt sind.

Wir begegnen einander mit Unvoreingenommenheit und Respekt. Dies zeigt sich auch darin, dass wir alle miteinander und voneinander lernen und dabei jeder als Experte für sich selbst anerkannt ist.  

Wir sind konfliktfähige Partner, deren Handeln geprägt ist von Aufrichtigkeit und Transparenz. Diese Werte sind uns sehr wichtig, da sie, wie unsere Erfahrungen gezeigt haben, sich positiv auf das Gefühl von Selbstwirksamkeit auswirken und zur Gesunderhaltung beitragen.

 

Als Weiterbildungsträger bieten wir NRW-weit trialogisch ausgerichtete Ausbildungen an. Wir bilden Experten durch Erfahrung zu Genesungsbegleitern aus und bereiten zukünftige Arbeitgeber und Teams auf die Implementierung dieses Berufsbildes vor. Indem wir Fortbildungen beispielsweise in der Fachpflegeausbildung und an Hochschulen durchführen, machen wir zusätzlich andere Berufsgruppen mit dem Berufsbild des Genesungsbegleiters und unseren trialogischen Ausbildungskonzepten vertraut. Damit erfüllen wir unter Anderem unseren Auftrag, zwischen verschiedenen interessierten Parteien zu vermitteln.
 

Unser Weiterbildungsangebot zielt darauf ab, die Teilnehmer auf den Arbeitsmarkt vorzubereiten und über die Ausbildung hinaus bei der Integration auf dem Arbeitsmarkt zu begleiten.
Die Agentur LebensART fördert damit die Teilhabe am Arbeitsmarkt, indem sie als Schnittstelle zwischen den verschiedenen Interessengruppen fungiert.

Durch kontinuierliche Qualitätsverbesserung und konstante Weiterentwicklung fördert LebensART gezielt die Anerkennung von trialogischen Ausbildungskonzepten und vom Berufsbild der Genesungsbegleiter. Hier nutzen wir die kritischen Rückmeldungen unserer Kunden als eine wertvolle Ressource.
 

Wir vermitteln ausgebildete Genesungsbegleiter in Praktikums- und Arbeitsstellen. Hier stehen wir als Ansprechpartner für Anliegen der Arbeitgeber und der Teams zur Verfügung. Durch die Vermittlung von Genesungsbegleitern in Praktikum und Arbeit sind wir auch an der aktiven Mitgestaltung und Verbesserung von Angeboten im psychosozialen Bereich beteiligt.
 

Indem wir regelmäßig an übergeordneten Gremien von z.B. Landschaftsverbänden, freien Wohlfahrtsverbänden und psychosozialen Arbeitsgemeinschaften zum Thema Inklusion von behinderten Menschen teilnehmen, setzen wir uns aktiv dafür ein, strukturelle Hemmnisse zu erkennen und zu beseitigen.

Durch unser Team mit verschiedenen Blickwinkeln entsteht eine gezielte Vernetzung des Erfahrungswissens von Psychiatrie-Erfahrenen und Erfahrenen durch berufliche Tätigkeit im sozialpsychiatrischen Feld und der Perspektive von Angehörigen.
 

Wir betreiben bundesweit aktiv Lobbyarbeit durch unsere Teilnahme an Tagungen verschiedener Berufsverbände und Interessengruppen. Durch die Kooperation mit verschiedenen Trägerorganisationen in der Durchführung der Genesungsbegleiterausbildung sorgen wir so für eine weitere Vernetzung.
 

Mit Veranstaltungen innerhalb des gesellschaftlichen Kontextes wie z.B. regelmäßige Trialogabende, Filmreihen und Beratung eines Integrationsbetriebes schaffen wir Gelegenheiten für inklusive Begegnungen und leisten aktive Antistigma-Arbeit.

Als nach AZAV zertifizierter Weiterbildungsträger sieht sich LebensART als verbindlicher Kooperationspartner von Arbeitsagenturen und Jobcentern in der Region.  

Unser wichtigstes Anliegen ist die Schaffung von Arbeitsmöglichkeiten, die sich an den Wünschen und Möglichkeiten unserer TeilnehmerInnen orientieren.

 

Wir bieten den TeilnehmerInnen durch unsere fachlichen und persönlichen Kompetenzen einen vertrauensfördernden Rahmen, der es ihnen ermöglicht, sich offen über persönliche Erfahrungen, Bewältigungsstrategien und gesundheitsfördernde Haltungen auszutauschen und diese zu reflektieren. Unsere großzügigen, hellen Schulungsräume bieten hierfür einen angenehmen Rahmen zum Arbeiten in Kleingruppen und im Plenum. Unsere professionelle Ausstattung ermöglicht die Erprobung verschiedenster Präsentationsformen und die Durchführung von themenbezogenen Gruppen. In Rollenspielen können verschiedene Situationen für den Berufsalltag trainiert werden.
 

Wir legen Wert darauf, dass sich unsere TeilnehmerInnen mit guten Bioprodukten erfrischen und stärken können und achten insgesamt auf Nachhaltigkeit bei der Auswahl unserer Zulieferer.

Im Laufe der Ausbildung werden die TeilnehmerInnen auf vielfältige Weise angeregt und unterstützt, ihr eigenes professionelles Profil zu entwickeln.
 

Die TeilnehmerInnen werden auf die Teamarbeit vorbereitet, ihre reflektierten Erfahrungen in verschiedenen Rollen in der Arbeit mit Einzelpersonen sowie in der Teamarbeit, Organisationsentwicklung, Forschung, Ausbildung und der Förderung von seelischer Gesundheit, an andere weiterzugeben.
 

Das breit aufgestellte Team von LebensART dient zum einen als Vorbild, zum anderen besteht die Möglichkeit, die unterschiedlichen Perspektiven und Erfahrungen der einzelnen Dozenten bei spezifischen Fragestellungen zu nutzen.
 

Die TeilnehmerInnen erhalten die Aufgabe, das Erfahrungswissen mit Fachwissen zu verbinden. Hierzu erhalten sie hilfreiche Literaturhinweise zur eigenständigen Recherche, womit den unterschiedlichen Lerntypen Rechnung getragen wird. Als weitere Aufgaben im Selbststudium setzen sie sich zudem mit Vernetzungsmöglichkeiten Recherche zu Berufsverbänden und zu Personen, die die Psychiatrielandschaft verändert haben, auseinander und finden dadurch weitere Möglichkeiten zur Identifikation mit ihrem Berufsbild.
 

Auf einer geschützten Lernplattform können sich die TeilnehmerInnen innerhalb der einzelnen Kurse gegenseitig Anregungen zum Selbststudium geben und von den bereits hochgeladenen Beiträgen der Anderen profitieren. Auf diese Weise wird das Lernen vom Ich- zum Wir-Wissen, dass kontinuierlich in den Kursmodulen praktiziert wird, auch zwischen den einzelnen Modulen fortgeführt und die Lernprozesse während der Module vertieft und erweitert. In diesem Lernforum kann auch kursübergreifend kommuniziert werden.
 

Das Team begleitet diesen Prozess durch regelmäßige Einsichtnahme in die Beiträge der einzelnen TeilnehmerInnen und gibt während der Module und auf Anfrage konkrete und konstruktive Rückmeldungen.

Nach Abschluss der Ausbildung zum Genesungsbegleiter verfügen unsere TeilnehmerInnen über umfassendes Wissen zu den verschiedenen Krankheitsbildern sowie Bewältigungsstrategien und sind darin geschult, den Klienten Impulse zu eigenständigem Handeln und zur (Wieder) Übernahme von Verantwortung zu geben und können hier u.a. erprobte Assessmentinstrumente anwenden.
 

Die Genesungsbegleiter können Vermittler – bzw. Übersetzerfunktion zwischen Betroffenen und Profis übernehmen. Sie sind in der Lage, im Team Anstöße für empowerment- und recoveryorientierte Behandlung und Begleitung zu geben und haben Qualitätskriterien für gute und angemessene Behandlung von Betroffenen entwickelt und können Dienste und Profis beraten und dabei unterstützen, diese anzuwenden. Sie haben den Umgang mit gesetzlichen Rahmenbedingungen von Beraten und Begleiten erlernt, verfügen über Beratungstechniken, Methoden zur Gestaltung und Moderation von Gruppenangeboten und können Fortbildungen für Betroffene, Angehörige und Profis geben. Hierzu haben sie sich auch mit verschiedensten Präsentationstechniken vertraut gemacht.
 

Zusätzlich zu ihren Aufgaben als Vermittler- bzw. Übersetzer zwischen Betroffenen und Profis können Genesungsbegleiter aufgrund ihrer Kenntnisse der unterschiedlichen Hilfsangebote in ihrer Region als Lotsen sowohl innerhalb des psychosozialen Hilfesystems als auch wieder zurück in die Gesellschaft fungieren.
 

Das LebensART- Team arbeitet kontinuierlich daran, die Aus- und Weiterbildungen, vor allem die zum Genesungsbegleiter, weiter zu professionalisieren. Wir sind bestrebt, das Berufsbild des Genesungsbegleiters durch eine qualifizierte Ausbildung zu einem anerkannten Beruf zu machen, möglicher Weise z.B. durch eine Erweiterung um zusätzliche Module.
 

Weitere Ziele unserer Aktivitäten sind, das Arbeitsfeld der Genesungsbegleiter weiter zu öffnen und zu erreichen, dass Genesungsbegleiter nachhaltig sozialversicherungspflichtig eingesetzt werden, um dadurch die Perspektive sowohl für die KursteilnehmerInnen als auch für die durch sozialpsychiatrische Dienste betreuten KlientInnen zu verbessern.  
Dies fördert gleichzeitig eine bessere Anerkennung und Akzeptanz von Menschen mit psychischer Erkrankung in der Gesellschaft und führt zu einer bedarfsgerechteren und qualitativ hochwertigeren Behandlung. Darum setzen wir uns aktiv dafür ein, dass auf Dauer möglichst alle sozialpsychiatrischen Dienste Experten durch Erfahrung implementieren.

 

Kontakt / Adresse

LebensART Büro

Anke
Averbeck

 

 




averbeck@lebensartmuenster.de


Sprechzeiten:
 

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr
Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr


Telefon:
0251 92452066

LebensART Büro

 

Clemens
Sprey





sprey@lebensartmuenster.de


Sprechzeiten:

 

Montag 13 bis 16 Uhr
 

Telefon:
0251 92452066

LebensART Büro
 

Gudrun Tönnes



 




toennes@lebensartmuenster.de

Sprechzeiten:

 

Dienstag von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Freitag  von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Bitte wenn Sie mich nicht persönlich erreichen auf die mailbox sprechen oder eine SMS senden, ich rufe zurück
Mobil: 0171 5118569

Kooperationspartner für Coaching und Anleitung zur Kollegialen Beratung

Kooperationspartner für den EX-IN Genesungsbegleiterkurs in Wuppertal

Mitgliedschaften Verbände


Anrufen

E-Mail

Anfahrt