EX-IN Genesungsbegleiter/in Ausbildung- zertifiziert nach AZAV - bei
EX-IN Genesungsbegleiter/in Ausbildung- zertifiziert nach AZAV - bei 

Das Team

Anke Averbeck
Büro

 



Telefon Festnetz: 0251/ 92452066

 

Sprechzeiten:
 

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr
Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr



E-Mail an Anke Averbeck

Telefon:
0251 92452066

Gudrun Tönnes

Geschäftsführung Agentur LebensART,
Ergotherapeutin, Theaterpädagogin,
Zertifizierte EX-IN Trainerin

toennes@lebensartmuenster.de
Gudrun-Toennes@web.de

Telefon Festnetz: 0251/ 92452066
Telefon Mobil: 0171/ 5118569
 

Dienstag von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr

Bitte, wenn Sie mich nicht persönlich erreichen, auf die Mailbox sprechen oder eine E-Mail senden, ich rufe zurück.

weitere Website:
www.lebensartmuenster.de

Bettina David

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Marketing
 
Nach einem regionalwissenschaftlichen Studium war ich einige Jahre mit der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für einen Verein betraut. Berufsbegleitend absolvierte ich den Master of Non-Profit Administration. Um mich wieder mehr in Richtung Heimat zu orientieren und meine Freude am Schreiben ausleben zu können, wechselte ich als Redakteurin und Lektorin zu einem Verlag.
Bei Lebensart arbeite ich nun auch wieder im sozialen Bereich und kümmere mich um Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Akquise und neue Kooperationen.

Kontakt:
david@lebensartmuenster.de
 
Sprechzeiten:
 

Montag von 10 bis 13 Uhr
Dienstag von 10 bis 13 Uhr
Telefon:
0251 924 520 66

 

Doris Jäger

Zertifizierte EX-IN Genesungsbegleiterin

Zertifizierte EX-IN Trainerin
 








Mein Name ist Doris Jäger, ich bin 55 Jahre alt, habe einen Sohn und lebe in Köln.

Von Mai 2012 bis April 2013 absolvierte ich im EX-IN Köln Kurs 3 meine Fortbildung zur Genesungsbegleiterin, während dieser Zeit nahm ich schon begleitend Supervisionen für Genesungsbegleiter in Anspruch, bis Dezember 2018.
 

Anschließend an die EX-IN Fortbildung beschloss ich von April 2013 bis April 2014 im BTZ Köln eine berufliche Rehabilitation anzuschließen, um meine beruflichen Kapazitäten zu überprüfen. Schon während der EX-IN Fortbildung als auch in der beruflichen REHA absolvierte ich sehr erfolgreich einige Praktika in psychiatrischen Diensten.
 

Im Januar 2014 begann ich dann bei LebensArt Münster meine Fortbildung zur CO-Trainerin, Train the Trainer on the Job bis Oktober 2015.

Schon 2014 konnte ich eine geringfügige Beschäftigung im Kölner Verein als Kollegin im Team Krisenwohnung beginnen, zur Unterstützung der Integrierten Versorgung.

 

Von November 2014 bis Oktober 2016 arbeitete ich in der Verwaltung des Netzwerk IV des Kölner Vereins für Rehabilitation zunächst 20 Std./ später 30 Std./ Woche.
 

2016 begann ich als CO-Trainerin die Begleitung einiger Module in Köln und Essen, sowie die Begleitung der Portfolio für die aktuellen Kurse.
 

Im November 2016 wechselte ich zur LVR-Klinik Köln-Merheim auf eine offene Station und arbeitete dort 30 Std./ Woche eng mit den Patienten auf Station.

Im Februar 2018 wechselte ich in die Tagesklinik Köln-Mülheim.

 

In der Tagesklinik bin ich sowohl mit der Bezugspflege eigener Patienten betraut, als auch in Gruppenangeboten tätig. Eine GB Supervision wird regelmäßig angeboten, und ich bin auch Teil der Projektgruppe Genesungsbegleiter. Einen Teil meiner Stunden arbeite ich in der Integrierten Versorgung und seit März bin ich zudem Millieubeauftrage der Station.
 

2017 wurde ich in der LVR-Klinik als Adherence-Trainerin ausgebildet und ich absolvierte meine Systemische Basis-Ausbildung „Open Dialog“ über den Dachverband Gemeindepsychiatrie in Köln von 03/2017 bis 04/2018.
 

Seit 2017 schule ich gemeinsam mit einer Kollegin des LVR-Teams mit dem Recovery-Schulungskonzept „Recovery praktisch“.
 

Seit mehr als 10 Jahren schon engagiere ich mich ehrenamtlich bei der Firma OXFAM.

Brigitte Staat

Zertifizierte EX-IN Trainerin
Tischlerin
Diplom Sozialarbeiterin

psychosoziale Begleitung im ambulanten und stationären Bereich

Organisation und Mitgestaltung vom Psychoseforum Münster


BrigitteStaat@gmx.de

Sabine Grode

Zertifizierte
EX-IN Genesungsbegleiterin
Uniklinik Köln
EX-IN Trainerin in Ausbildung

 








Mein Name ist Sabine Grode. Ich bin 1967 in Gießen geboren und habe meine Schullaufbahn dort mit Abitur an einem naturwissenschaftlichen Gymnasium abgeschlossen. Damals dachte ich, dass ich zum Chemieingenieur geboren sei und versuchte mich ein Jahr bei Fresenius in Wiesbaden.

Der hohe Leistungsdruck, die Konkurrenz der Studenten untereinander und das fehlende Miteinander, ließ mich das Studium abbrechen und meine erste depressive Episode durchleben.

 

Nach einem Klinikaufenthalt begann ich 1988 das Studium für Lehramt an Grundschulen in Gießen im Hauptfach Germanistik und Musik und Biologie in den Nebenfächern. Im Fachbereich Pädagogik arbeitete ich als wissenschaftliche Hilfskraft.

1992 beendete ich das Studium erfolgreich mit dem ersten Staatsexamen und machte auch das Referendariat in Gießen an meiner eigenen Grundschule im sozialen Brennpunkt. Diese zwei Jahre waren für mich nervenaufreibend, da auch hier wieder die Konkurrenz der Referendare, die ständige, oft nicht konstruktive, Kritik der Seminarleiter sowie der Leistungsdruck vorherrschend waren. Wieder ereilte mich eine depressive Episode und ich musste das Referendariat verlängern, um meinen Abschluss zu bekommen.
 

Ich arbeitete ein Jahr an einer hessischen Dorfschule, bis ich 1995 an meine Wunschschule nach Köln-Mülheim ging. Diese Schule, wieder im sozialen Brennpunkt, arbeitete inklusiv und nach den Prinzipien der Jena-Plan-Pädagogik, was mir sehr entgegen kam. Die in diesem Stadtteil lebenden Kinder und Familien kamen oft aus schwierigen sozialen Verhältnissen, 80% der Kinder hatten Migrationshintergrund.

Als Lehrerin konnte ich hier meine Vorstellungen von einem sozialen Miteinander, der Integration aller sozialen, kulturellen und familiären Besonderheiten so umsetzen, dass die Kinder sich in der Schule wohl und sicher fühlten. Der Beruf machte mir große Freude, obgleich er auch oft anstrengend war.

 

Ich arbeitete fast zwanzig Jahre dort.
 

2002 und 2004 wurden meine beiden Töchter geboren. Die sich strukturell verändernde Arbeit in der Schule, die abnehmende Fokussierung auf die Menschlichkeit, die Verantwortung für die Kinder sowie meine schwierige Ehe, brachten mich nach drei längeren Episoden in die Frühverrentung.
 

Im letzten Klinikaufenthalt wurde mir die Ausbildung zum Genesungsbegleiter ans Herz gelegt. Dies war für mich eine wunderbare Perspektive mit meiner Erkrankung noch etwas Positives bewirken zu können und anderen erkrankten Menschen Hilfe und Hoffnung zu geben.
 

2016 schloss ich die Ausbildung zum Genesungsbegleiter bei Gudrun Tönnes, LebensART ab. Die Ausbildung war für mich der wichtigste Schritt in Richtung Genesung, Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis.

Seitdem arbeite ich im Vorstand des EX-IN-NRW e.V. zur Vernetzung und Unterstützung von Genesungsbegleitern in NRW und bin Ansprechpartnerin für Genesungsbegleiter, Betroffene, Angehörige und EX-IN-Interessierte im Raum Köln für Lebensart.
 

Seit 2016 arbeite ich, noch ehrenamtlich, in der offenen Psychiatrie der Uniklinik Köln. Ich führe dort Gruppen sowie Einzelgespräche durch.

Außerdem begleite ich Projekttage zur seelischen Gesundheit an weiterführenden Schulen in Leverkusen „Verrückt? Na und!“ vom Verein irrsinnig menschlich in Leipzig.
 

Seit November 2017 mache ich die zertifizierte Ausbildung zur Trainerin „Train the Trainers on the Job“ bei Lebensart in Münster zur Ausbildung von Genesungsbegleitern. Im März 2019 werde ich mein Zertifikat machen.
 

Außerdem halte ich Vorträge und Workshops zum Thema Betroffenenperspektive, EX-IN-Genesungsbegleiter, u.a., wie 2017 auf dem WPA in Berlin in Zusammenarbeit mit der Pflege der Uniklinik Köln, auf der Tagung des EX-IN-NRW-Vereins in Gelsenkirchen im September 2018 sowie im Dezember 2018 an der Hochschule Döpfer für Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie in Köln.
 

2016 habe ich eine Fortbildung zur Kollegialen Beratung von und mit  Genesungsbegleitern besucht und führe seit Ende 2017 regelmäßige Treffen von Genesungsbegleitern zur Kollegialen Beratung in Köln durch.
 

Ich bin sehr dankbar und froh, dass ich ständig neuen Input und neue Möglichkeiten kennenlerne, die die Idee von EX-IN und mich weiter voranbringen und mir die Chance geben, mich dort einzubringen.

Markus Böing

Zertifizierter EX-IN Trainer

Diplom Sozialarbeiter

LWL Klinik Lengerich








 

Ich heiße Markus Böing und arbeite derzeit als Sozialarbeiter in der LWL Klinik Lengerich und dort auf der allgemeinpsychiatrischen Akutstation.

1997 habe ich eine Erzieherausbildung abgeschlossen und arbeitete für 6 Jahre in einer stadtnahen Außenwohngruppe des LWL Wohnverbundes Münster.  Es war eine Wohngruppe für Menschen mit chronifizierten psychischen Erkrankung bei vorliegender Intelligenzminderung. Die Bewohner hatten gerade eine Villa in Stadtnähe bezogen und es war eine Freude zu erleben, wie alleine die Stadtnähe den Menschen die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichte wie zusätzlich auch viele angebotene Freizeitaktivitäten damals bereits Inklusion haben leben und erleben lassen.

Im Zuge der dortigen Tätigkeit habe ich ein berufsbegleitendes Studium der Sozialpädagogik in Enschede absolviert und bin während der Studienzeit 2005 in den Bereich der ambulanten Betreuung von Menschen mit psychischen Erkrankungen und Suchterkrankungen gewechselt.

In Folge einer recht intensiven Fortbildung zu DBT bei Herrn Dr. Höschel –die Fortbildung umfasste 5 Wochenenden- bin ich in die LWL Klinik Lengerich auf die Akutstation gewechselt, um  -zum einen bei der Konzeptionierung einer Akut DBT Behandlung zu unterstützen und zum anderen als Klinik-Sozialarbeiter tätig zu sein.
 

2013 habe ich bei Lebensart die Ausbildung zum Trainer für die Ex In Ausbildung begonnen und 2015 abgeschlossen.

Die Tätigkeit als Trainer ermöglicht mir einen neuen Blick auf psychische Erkrankungen wie auch auf Möglichkeiten zur Genesung.

Diese hier im Einzelnen aufzuführen wäre möglich und würde gleichzeitig den Rahmen sprengen. Gerne erläutere ich bei Interesse auf Einladung von Teams und Gremien zusammen mit GenesungsbegleiterInnen die Ausbildung in Form und Inhalt und in ihrer Bedeutung.
 

Kontakt:

Mobil: 0177 2356935

Stephan Nix

Zertifizierte EX-IN Genesungsbegleiter
Bethel.regional
EX-IN Trainer in Ausbildung

Lina Reitemeier

Zertifizierte EX-IN Genesungsbegleiterin
Bergische Diakonie Aprath
EX-IN Trainerin in Ausbildung

Britta Lünskens

Zertifizierte EX-IN Genesungsbegleiterin
Marienhospital Herne Ambulant betreutes Wohnen
EX-IN Trainerin in Ausbildung

Britta Preuss

Zertifizierte EX-IN Trainerin

Heilerziehungspflegerin
Adherence Therapeutin

Stationsleitung

LWL Klinik Lengerich

Vom Tandem zum Team

Dr. Anne Drepper

Beratung und Qualitätsmanagement
Diplom Biologin/ Kauffrau/ InhaberIn eines Naturkostladens
(Integrationsbetriebes) in Münster
Slickertann Naturkost


www.slickertann.de

 

Kontakt / Adresse

LebensART Büro

Anke
Averbeck

 

 




E-Mail an Anke Averbeck


Sprechzeiten:
 

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr
Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr


Telefon:
0251 924 520 66



 

 

 

 

 

 

 

 

 

LebensART
Öffentlichkeitsarbeit

 

Bettina David

E-Mail an Bettina David


Sprechzeiten:
 

Montag von 10 bis 13 Uhr
Dienstag von 10 bis 13 Uhr
Telefon:
0251 924 520 66

LebensART Leitung
 

Gudrun Tönnes



 


 

E-Mail an Gudrun Tönnes

Sprechzeiten telefonisch:

 

Dienstag von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Mittwoch von 10 bis 12 Uhr
und von 15 bis 17 Uhr

Bitte, wenn Sie mich nicht persönlich erreichen, auf die Mailbox sprechen oder eine SMS senden, ich rufe zurück

Mobil: 0171 511 85 69

Kooperationspartner für den EX-IN Genesungsbegleiterkurs in Essen

Kooperationspartner für Coaching und Anleitung zur Kollegialen Beratung

Kooperationspartner für den EX-IN Genesungsbegleiterkurs in Wuppertal

      Mitgliedschaften Verbände


Anrufen

E-Mail

Anfahrt